Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Business
16.10.2018

Michael Kors übernimmt Versace

Mit dem Kauf der italienischen Luxusmarke Versace wagt der amerikanische Michael-Kors-Konzern den Sprung über den grossen Teich: Laut Business of Fashion sollen die Amerikaner für Versace 1,8 Mrd. Euro hinblättern, was 22 Mal dem Ebita-Betrag der Marke entspricht. Bis anhin war die Mehrheit von Versace im Besitz der Familie des verstorbenen Gianni Versace. 20% ist im Besitz des Investors Blackstone, der sich wohl – im Gegenteil zur Familie – zurückziehen wird. Gemäss einer Präsentation, die den Investoren vorgelegt wurde, soll der eigene Retail von 200 auf 300 Läden weltweit aufgestockt sowie das E-Commerce-Business und die Accessoires-Linien (Mens- & Womenswear) ausgebaut werden. Der Michael-Kors-Konzern, der in Capri Holdings Limited umbenannt werden soll, will laut Experten nach dem Kauf von Jimmy Choo im Juli 2017 einerseits sein Portfolio im Luxusbereich ausbauen, andererseits aber auch den sinkenden Verkaufszahlen und Ladenschliessungen der Stammmarke Michael Kors entgegenwirken.

Christina Noli